Die wichtigsten Tipps & Infos für deine Philippinen-Reise

Flugverspätungen auf Inlandsflügen

Rechnet bitte immer mit Flugverspätungen bei den Inlandsflügen – das kommt wirklich sehr oft vor. Plant euch also immer genügend Zeit ein.

Umsteigezeit am Flughafen Manila

Plant auf jeden Fall ausreichend Umsteigezeit auf Manila ein. Die verschiedenen Terminals des Flughafens in Manila sind nicht miteinander verbunden. Dadurch muss man komplett aus dem Flughafen raus und mit Bus oder Taxi das Terminal wechseln. Die Passkontrolle etc. ist manchmal auch ordentlich voll – dadurch kann sich das ordentlich hinziehen. Wir haben auf unserem Rückflug 5 Stunden gebraucht von Ankunft bis zum Abfluggate! Zum Glück hatten wir 6 Stunden Puffer 🙂

Sim-Karte für mobiles Internet

Direkt wenn ihr ankommt, könnt ihr euch am Flughafen eine Sim-Karte kaufen. Es gibt zwei Anbieter: Globe und Smart. Stefan hatte Globe und ich hatte Smart – Wir waren froh, dass wir beide Anbieter hatten, denn am einen Ort hatte nur Globe Empfang und wo anders nur Smart. Von daher könnten wir nicht sagen, welches die bessere ist. Die Preise sind sehr ähnlich bei beiden Anbietern: ca. 2.000 PHP (ca. 35€) für 30 GB Datenvolumen.

Internetverbindung auf den Philippinen

An vielen Orten wird Wlan angeboten – aber stellt euch darauf ein, dass das nicht so wirklich funktionieren wird 😉 Mit der Sim-Karte seid ihr da in den meisten Fällen besser bedient.

Reiseapotheke & Krank werden auf den Philippinen (besonders in El Nido)

Denkt unbedingt daran, gut ausgestattet mit Medikamenten auf den Philippinen anzukommen. Je nachdem wo man hinreist, ist nicht immer ein Arzt, ein Krankenhaus oder eine Apotheke in der Nähe. Auf El Nido hat es uns selbst erwischt und wir haben auch mit sehr vielen Menschen gesprochen, denen es ähnlich und sogar noch schlimmer ging. Ob es Bakterien oder eine Lebensmittelvergiftung war wissen wir bis heute nicht – aber Fakt ist, dass besonders in El Nido ganz viele Touristen erkranken und am Ende auch beim Arzt landen und Infusionen benötigen. In El Nido gibt es kein Krankenhaus. Als es uns nach fast einer Woche immer noch nicht besser ging, sind wir morgens um 5 Uhr in das Medical City in El Nido und wir haben dort Infusionen & Antibiotika bekommen. Um 6 Uhr war dort bereits Annahmestopp! Also: wenn es euch erwischt hat – dann geht so früh wie möglich hin, dort ist 24h jemand vor Ort. Und stellt euch wirklich auf das schlimmste ein. Stefan und ich waren froh, dass wir draußen unsere Infusionen bekommen haben und wir nicht für 10 Stunden drinnen bleiben mussten – Details ersparen wir euch! Wenn es euch aber wirklich erwischt hat, dann habt ihr keine andere Wahl – das nächste Krankenhaus ist in Puerto Princessa, und das ist 6h entfernt von El Nido.

Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Looking for Something?