Vegan auf den Seychellen

Vegan auf den Seychellen

Wenn ihr Schokolade liebt – dann bringt sie von zuhause mit. Hier sind wir völlig gescheitert, wir haben nirgends vegane Schoki finden können. Für uns war das schon ziemlich schlimm ☺ Um keinen Stress zu haben, jeden Tag etwas veganes zu essen zu finden haben vor im Vorhinein schon entschieden, dass wir uns auf den Seychellen komplett selbst versorgen werden. 

In den Supermärkten findet man einiges, aber natürlich nicht vergleichbar mit dem, was man mittlerweile alles in Deutschland als Veganer bekommt. Besonders hat es uns gemangelt an pflanzlicher Milch für Müsli. Wir konnten nur in einem Supermarkt Sojamilch finden, und die hat dann schlappe 10 € gekostet. Gemüse ist teilweise auch ein Problem. Auf den Seychellen wird kaum etwas angebaut und das meiste muss importiert werden. Das treibt die Gemüsepreise natürlich nach oben, und was die Qualität und Auswahl angeht darf man nicht zu viel erwarten. 

Wir hatten uns Currypaste, Reis, Linsen, Cashewmus & Brotaufstriche aus Deutschland mitgebracht und sind eigentlich ganz gut über die Runden gekommen. Spaghetti mit Tomatensoße, Reis mit Thai-Curry und ein wenig Gemüse waren unsere täglichen Mahlzeiten, für mehr hatten uns definitiv die Zutaten gefehlt.

Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Looking for Something?